Bushcraft für Anfänger

Aller Anfang ist leicht.18403298_1866879336927188_5335203216931550089_n

Wahrscheinlich hast Du jetzt mehrere Stunden im Internet verbracht und alles über Bushcraft gelesen, Videos geschaut und viele viele Foren gefunden.

Bist Du jetzt schlauer? Wohl kaum. Ich will Dir hier mit meinem Projekt zeigen, wie einfach der Einstieg sein kann. Ich werde Gear testen, Orte checken und euch paar Tipps für die Praxis geben. Auch gibt es verschiedene „Arten“ von Bushcraftern, die einen sind zugleich Prepare, Urban-survival, auch ein kleiner Teil von Lost Places Suche ist Bushcraften. Aber mehr gibt es in diesem Blog.

Jetzt erst einmal zu mir. Ich bin der Chris 29 Jahre alt und habe sehr spät mit dem Thema Bushcraft angefangen. Eigentlich bin ich auch nur durch Zufall darauf gekommen. vor ca. 3 Jahren wurde bei mir Diabetes festgestellt. Und jetzt war die Frage ob ich übermorgen sterben muss oder einfach weiter leben kann wie ich es bisher gemacht habe. Wie ich bisher gelebt habe war keine Option. Das Thema von meinem Arzt war „Sport“, aber mal ganz ehrlich, ich war nie so Sportbegeistert und hatte auch nicht wirklich Lust drauf 2-3 Stunden im Fitnessstudio zu verbringen. So habe ich auch wohl wie Ihr gegoogelt was man anstelle dessen machen kann. Und Ta ta ta TA. Kam ich aufs Bushcraften.

20690303_1915344678747320_3676930164141006195_o

Ich wollte auch alles, jetzt sofort, und habe weiter alles gelesen, mich in Foren angemeldet, geschrieben und gelesen, wieder Videos geschaut und es vergingen Wochen und ich war immer noch nicht draußen. Ihr merkt vielleicht schon dass Ihr auch so drauf seit?

Irgendwann habe ich ein Video von Von Benjamin Claußen gefunden. „Willkommen, hier mitten aus der Natur“. Das war mein ding dong!

Mitten aus der Natur! Nicht! Mitten von der Tastatur!  Das hat mir so gewissermaßen einen tritt in den Arsch gegeben, dass ich mich mal bewegt habe.

Was ich Dir damit sagen will, Du brauchst keine zig tausend Euro in die Hand nehmen, Equipment besitzen und und und, GEH RAUS. Geh in den Wald! Irgendwo ist immer ein Wald und wenn es der heimische Park ist, der Stadtwald oder was auch immer. Der erste Schritt ist es, mit der Natur in Berührung zu kommen. Gewöhne dich an die Geräusche, das rascheln der Bäume, die laute der Tiere, die unwegsamen Wege. Das ist der aller erste Schritt. Wenn Du weiter googelst und nicht raus gehst wird das nichts!

Also keep rocking und geh raus. Bushcraften findet nicht vor der Tastatur statt sondern draußen.

euer chris auf dem Weg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.