Kleine Tour mit großer Wirkung

Bushcraften, Testen und sich freuen!

Nach dem ich das Schönwetter bushcraften sein gelassen habe und jetzt auch im Winter bushcrafte, macht es einfach mehr Spaß, Spiel und Unwetter.

M. und ich waren um ca 16:30 am Lagerplatz und haben dort erstmal unsere Schlafstätten aufgebaut. Ich habe es mir wie immer auf dem Boden unter meinem Tarp gemütlich gemacht und M. hat seine Hängematte aufgebaut und fror Nachts :), trotz underkilt.

Das Lager war an einem Feld angrenzend und es war der perfekte Platz um Rehe oder Füchse zu beobachten Nur schade dass wir keine gesehen haben. Also weiter ging es ans Lager bauen. Nachdem wir fertig waren, haben wir die Gegend erkundet. Und naja es gab nicht viel zu erkunden. Also haben wir angefangen Essen zu machen bisschen Gemüse schneiden (Rezept), Speckwürfel rein und ab auf unseren Hobo. Es wurde dunkel und wir haben es uns dann erstmal am Feldrand gemütlich gemacht während das Essen vor sich hin kochte. Nach einiger Zeit wurde es echt kalt ohne Bewegung und wir haben angefangen unser Tonnenfeuer zu entfachen.

Eigentlich war das ein total unspannendes Bushcraften was trotzdem total Spaß gemacht hat und jede Menge Erkenntnisse mit sich brachte.

M. hat gemerkt dass sein underkilt für die Hängematte nichts taugt oder sein Schlafsack falsch rum ist, wie auch immer das Rätsel ist noch nicht gelöst. Ich habe einen neuen Tarpaufbau probiert und meine neue Türkise Isomatte die man einrollen kann ausgetestet und ich muss sagen, obwohl die Isomatte relativ dünn ist, isoliert sie hervorragend. Das Essen ist fertig, das Feuer wärmt und trotz 20 Uhr hell. Der Vollmond hat uns dann auch noch die Nacht zum Tag gemacht. Ein künstliches Licht wie Taschenlampe war nicht nötig. Zum Glück zog es zu und es wurde dunkler. Romantische Bushcraft Nacht mit Lagerfeuer und Erzählung aus dem Leben und Fachsimpeln. Nicht nur das es zu zog sondern auch die Nacht über Sturmböen gewütet haben. Dann wurde aus Sturm auch noch Sturm mit Regen, Aber, Tarp hält dicht und ich war zufrieden mit dem neuen Tarpaufbau und zum Glück habe ich das Tarp noch Imprägniert.

Ich denke wir haben hier eine schöne Testarea im Wald gefunden und es war bestimmt nicht das letzte Mal das wir dort waren.

 

Viel Spaß mit den Bildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.